Home DE

Hand Anlegen Das Hämmern des Stampfwerks.
Der Geruch von frischer Druckfarbe.
Eine Entdeckungsreise, die alle Sinne anspricht.
Papier, Schrift und Druck Anfassen und Mitmachen.
Der Geruch von frischer Druckfarbe in der Nase.
Das Rattern des Mühlerads im Ohr.
Geschichte erleben Papiermuseen gibt es viele.
Druckmuseen auch.
Uns gibt es nur einmal.
Papier, Schrift und Druck Anfassen und Mitmachen.
Der Geruch von frischer Druckfarbe in der Nase.
Das Rattern des Mühlerads im Ohr.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag

11 – 17 Uhr

Samstag

13 – 17 Uhr

Sonntag

11 – 17 Uhr

Montag

geschlossen

 
Sonntag, 1. August

geschlossen

VOM PAPIER ZUM BUCH

Lebendige Geschichte

INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE

WAS LÄUFT

Origami – die bunte Welt des Faltens

jeweils am dritten Sonntag im Monat, 13.00 – 17.00 Uhr. Offener Workshop mit der Origamigruppe Gelterkinden. Aufgrund der aktuellen Situation ist die Durchführung nicht immer ...

Papiermaschine in Betrieb

jeweils am Dienstag, 13.00 – 15.30. Unsere Langsieb-Laborpapiermaschine produziert vor den Augen der Besuchenden Endlospapiers. Aufgrund der aktuellen Lage zur Zeit nicht durchführbar.

GALERIE

Thought 1

“Die vielen Gelegenheiten Dinge selbst zu machen sind gerade für Kinder toll. Meine Tochter (11 Jahre) und ich hatten 2 Stunden lang sehr viel Spass. ...

Thought 2

“Sehr empfehlenswert und ganz toll, da unter anderem selber Papier geschöpft werden kann. Marmorieren, mit Feder und Tinte schreiben, drucken und auf alten Schreibmaschinen einen ...

Thought 3

“Ein vorbildliches Museum mit vielen Stationen zur Papierherstellung, bei denen Experten die jeweiligen Arbeitsschritte zur Papierherstellung an alten Maschinen vorfhren und fachkundig erläutern. für Besucher ...

Thought 4

„Die Stadt Basel hat natürlich unendlich viele Sehenswürdigkeiten, aber die Papiermühle sollte man sich anschauen. Besonders auch mit Kindern, denn hier kann man selbst Papier ...

MUSEUMSHOP

UNSERE UNTERSTÜTZER

UNSERE PARTNER