Historisches Stadtviertel

Das Quartier rund um die Basler Papiermühle lädt mit zahlreichen Attraktionen zu Spaziergängen und Ausflügen ein. An den zwei Gewerbekanälen des St. Alban-Dychs liegen zahlreiche ehemalige Mühlen und Fachwerkgebäude. Die Kirche St. Alban, mit der dazugehörigen Klosteranlage wirkt mit ihren alten, schattenspendenden Bäumen wie eine kleine Oase aus einer anderen Zeit. Auch ein Teil der alten Stadtmauer ist direkt neben dem Museum erhalten geblieben (ein Schlüssel für den Wehrgang ist im Museum erhältlich). Ein Uferspaziergang am Rheinbord wird sicherlich durch eine Fahrt mit der Fähre abgerundet. Nach dem Abstossen vom Landungssteg gleitet die Fähre allein durch die Kraft der Strömung ans gegenüberliegende Rheinufer.

Der Eingang der Papiermühle.Die alte Stadtmauer, welche gleich neben dem Museum steht.Das Rheinufer mit der Anlegestelle für die Fähre.

Andere Museen

In ummittelbarer Nähe zur Papiermühle befinden sich weitere Museen, etwa das Kunstmuseum und Museum für Gegenwartskunst , nur rund 200 m vom Museum entfernt, oder das Museum Jean Tinguely auf der anderen Seite des Rheins. Empfehlenswert ist auch das Cartoonmuseum Basel in der St. Alban-Vorstadt 28.

Restaurants

Natürlich lädt das St. Alban Quartier auch zum Einkehren ein. Ein beliebtes Quartiersrestaurant zum Mittagessen ist das Café Restaurant Papiermühle , das auch für seine guten Kuchen und Torten in der Stadt bekannt ist. Für gehobenere Ansprüche lädt der Gasthof Zum Goldenen Sternen in seine gediegenen mittelalterlichen Räume. Wer einmal an einem warmen Sommerabend etwas Aussergewöhnliches sucht, dem empfehlen wir das Restaurant Veronica im alten Rheinbad mitten über dem Rhein. Hier bekommen Sie eine gepflegte Frisch-Küche mit saisonal wechselndem Angebot (wir empfehlen, vorher zu reservieren).

Übernachtungsmöglichkeiten

Zum Übernachten ist die Jugendherberge nur wenige Schritte von der Basler Papiermühle entfernt, die übrigens auch preiswerte Mittagstische anbietet. Das neu gebaute BreiteHotel ist ähnlich wie die Basler Papiermühle eine geschützte Werkstatt, das Menschen mit Behinderungen einen Arbeitsplatz bietet und Mitarbeitenden durch die produktive Mitwirkung Anerkennung und Wertschätzung erfahren lässt.

Neugestalteter Mühlenraum